Samstag, 31. Oktober 2020, 17 Uhr
Der kubanische Käser
Leider abgesagt
Patrick Tschan liest und Doris Hintermann und Ursina Gregori jodeln. Sibylle Burkart, Regie · Bernadette Meier, Ausstattung

Der Autor Patrick Tschan zählt zu den großen Schweizer Schriftstellern unserer Tage. Kraftvoll in der Sprache, zupackend, spannend und mit großer Fantasie und Einfallsreichtum. Der kubanische Käser ist eine Liebesgeschichte, die in Toggenburg beginnt und in Kuba endet und in der, wie der Titel schon verrät, das Käsemachen eine nicht unerhebliche Rolle spielen wird. Die Baseler Regisseurin Sibylle Burkart hat zusammen mit dem Autor aus diesem Stoff eine inszenierte Lesung kreiert, die auch musikalisch reizvoll ist: Zwei Schweizer Jodlerinnen werden ihre Kommentare zu der Geschichte abgeben. Diese Töne werden wohl auch für das Schloss neu sein....

Das Büfett

Patrick Tschan bringt aus seinem Heimatdorf von einer kleinen Käserei den passenden Käse zu seinem Roman mit. Tobias Neumann steuert ein lateinamerikanisch inspirierte Suppe bei und der süße Abschluss kommt aus den Haßbergen. Dazu gibt es die passenden Weine.

Büfett inkl. Getränke: 25 Euro

→ Karten: regulär 28 Euro, erm. 14 Euro, zzgl. VVK-Gebühr (via okticket)

Ausverkauft

Verschoben! Neuer Termin wird noch bekannt gegeben.

← zurück